Anmelden
 
Home Spielberichte 2. Platz beim "Don Häns Cup"
2. Platz beim "Don Häns Cup"

Alte Herren Icon 640 x 480IMG-20170825-WA0005 640 x 480

Ungewöhnliche Spielzeit, ungewöhnliche Größe, aber sehr bedeutender Rahmen - Für die Youngsters in den Reihen der Leutcher hieß es an diesem Freitagabend, unter Beweis stellen, dass man auch ein Kleinfeldturnier auf Hartplatz kann. Sie folgten gerne der Einladung von moselaufwärts, um beim ersten "Don -Häns - Cup" zum Gedenken an den verstorbenen Dieblicher Sportkameraden Hans Eberz zu kicken. Nach der Absage einer Mannschaft waren es letztendlich 5 Mannschaften, die im Modus "jeder gegen jeden" den Sieger ermitteln sollten. Nachdem Petrus dem Turnier seinen Segen mit Blitz, Donner und Regen gab, eröffneten nicht nur die Aktiven auf dem Platz die sportliche Auseinandersetzung, nein auch der kulinarische Zweikampf , Mann gegen Wurst rund um die Wurstspezialitäten vom Grill, wurde insbesondere von den Oldies, den Layer Ultras, jenseits der Außenlinie recht offensiv und früh begonnen. So kam es wie es kommen musste, wir schreiben 18.36 Uhr, der letzte Regentropfen fiel vom Himmel und der inoffizielle Stürmer der Leutcher in Sachen gegrillter Köstlichkeiten namens Mampffred konnte seinem Bauchgefühl und dem Geruch nicht mehr widerstehen und ging glückselig in den Zweikampf "rund um die Wildschweinbratwurscht!" (Anmerkung der Redaktion: Es sollte nicht der letzte gewonnene Zweikampf dieser Art gewesen sein). Ach ja, dass runde Leder sollte dann auch rollen. Mit Standschwierigkeiten auf seifigen Untergrund ging´s zuerst gegen die AH aus Ochtendung. Hier zeichnete sich schon die Marschroute für alle Spiele des Abends ab. Hinten kompakt und sicher stehen und aus dieser gefestigten Defensive schnell zum Abschluss kommen. Durch die Tore von Müller Dään und Kiefer Yannick konnte man so einen überzeugenden Auftaktsieg auf dem schwierigen Geläuf feiern. Im 2. Spiel gegen die alten bekannten Gastgeber war wieder "högschte Konzentration" gefragt. Mit mannschaftlicher Geschlossenheit und Entschlossenheit erzwang man das nötige Fortune, sprich, der vom Moselmaradonna zum Prellbock degradierte Beeck packte seine neue Geheimwaffe aus. Die Rede ist von langen, passgenauen Einwürfen, in diesem Fall schmiss sich der Wühler, der Ringer, Micha Macher in solch einen Wurf, konnte nicht mehr ausweichen und netzte irgendwie die Kugel mit dem Schädel ins kurze Eck. Die Führung verteidigte man anschließend souverän gegen die wütenden Angriffe der Hausherren. Damit blieb die "Null" auch im zweiten Spiel hinten stehen, auch zur Freude der angereisten "Wernerschen Fankurve" von Katze Klaus im Layer Tor. Im 3. Spiel ging es gegen die Freunde aus Niederfell. Zunächst schien man alles im Griff zu haben, doch das erste Gegentor in diesem Turnier war in diesem Spiel nicht zu vermeiden. So war es den Müller Brothers überlassen einmal mit Köpfchen und dann mit dem Schlusspfiff das Ruder zum Erfolg rum zu reißen. Mit dem 2:1 wurde dann auch das 3. Spiel gewonnen und nun kam es zum inoffiziellen Finale gegen die AH-Kicker aus Gondershausen. Auch diese spielstarke Mannschaft kam bisher verlustpunktfrei durch den Abend. Hinten weiter kompakt, ab der Mittelinie angreifen und nach vorne wie gewohnt schnell den Abschluss suchen, der Matchplan stand, nur in diesem Spiel war anscheinend das Glück aufgebraucht. Die besseren Chancen hatten die Leutcher, das Tor jedoch nach einem Freistoßabpraller gelang dem Gegner aus dem Hunsrück. Nachdem man die Brechstange auspackte und alles nach vorne schmiss, mussten die Schwarz-Gelben noch das unbedeutende 0:2 hinnehmen. Festzuhalten gilt, dass die Jungspunde auf dem Platz ein rundum gelungenes Turnier spielten und endlich auch einmal unter Beweis stellten, dass man eine Kleinfeldturniermannschaft ist und auch Hartplatz kann. Der offizielle 2. Platz war zugleich auch der 1. Platz der inoffiziellen Moselmeisterschaft. Die Bilanz stimmte also, 3 Siege, 1 Niederlage auf dem Platz, ausgelassene Stimmung und ernährungsbewusste Leistung neben dem Platz. So ging ein, in Gedenken würdiger, gut organisierter Spätsommerabend zu Ende. Die Leutcher konnten einen Tag später frohselig ihren Familientag angehen. Nach Zeugenangaben zeigte sich auch hier wieder, die Alte Herren sind "in". Von dem jüngsten Enkel, bis zum ältesten Opa war mannschaftlich geschlossen jeder vertreten und verbrachte bei Spannung und Spiel zwischen Hüpfburgen und bei Schmaus und Braus zwischen Pfanne und Fässchen einen grandiosen Samstag in Lahnstein. Ein großes Lob geht an die Alsbach-Connection, die dieses HighLayt organisierte und den selbstlosen Busfahrer namens Flexer. Mit diesen Erlebnissen und der Energie vom Wochenende geht´s am Mittwoch weiter auf dem grünen Platz von Ruhm und Ehre. Mal wieder Wiedergutmachung! Ein Team aus dem Maifeld kommt in die Layarena. Die Leutcher gegen Lonnig, 30.8.15 Anstoß: 19.30 Uhr. Bis dann!

Euer rasender Reporter

Tore:

Lay - Ochtendung 2:0 Müller D., Kiefer Y.

Lay - Dieblich 1:0 Macher

Lay - Niederfell 2:1 Müller C., Müller D.

Lay - Gondershausen 0:2

Mit dabei waren: auf dem Platz: Werner, Müller D., Müller C., Beeck, Funk, Wölbert, Macher, Alsbach T., Kiefer Y.

neben dem Platz: Kröber M., Müller F., Alderath T.

 

TSV Lay Video



Get the Flash Player to see this player.

time2online Joomla Extensions: Simple Video Flash Player Module