Anmelden
 
Home Verein Historie
Vereins-Historie

Turn- und Sportverein Lay 1895/1919 e.V.

Am 1. August 1895 gründeten elf junge Männer den Turnverein. Eine detaillierte Satzung und eine strenge Turn-Ordnung regelten das Vereinsleben. Der erste öffentliche Auftritt ergab sich bei der Einweihung des Layer Wahrzeichens, des Karolaturmes, auf dem die Turnriege eine menschliche Pyramide stellte.

Mangels Halle oder Saal übte man in einem Hof in der heutigen Schwörstraße. Ab 1903 trainierten die Turner in einem kleinen Saal in im „Gasthaus zum Anker“, später in der „Linde“.

Der Turngau Untermosel beauftragte 1912 den TV Lay, das Gau-Turnfest durchzuführen. Durch Ausbruch des 1. Weltkrieges 1914 konnte der Verein seine Arbeit nur mühsam weiterführen.

Eine kurze Lebensdauer hatte der 1913 gegründete Athletik-Sportclub Lay.

Da sich der Turnverein aufgrund seiner starren Ordnung dem Wunsch nach Ball-Sportarten widersetzte, wurde 1919 der „Sportverein 1919 Lay“ gegründet. Es bildete sich sofort eine Fußballmannschaft.

Der 1930 erfolgte Zusammenschluss beider Vereine unter dem Namen „Turn- und Spielverein 1895“ dauerte wegen unüberbrückbaren Meinungsverschiedenheiten nicht lange.

Der 2. Weltkrieg brachte das sportliche leben fast völlig zum Erliegen. Die Besatzungsmacht verbot 1945 die Vereinstätigkeit. Während das Turnen bis 1951 verboten war, nahm der Sportverein seine Aktivitäten mit Tischtennis und Fußball 1946 wieder auf und baute 1949 einen Sportplatz in der „Breitwiese“ auf der linken Moselseite.

Am 9. März 1952 fand die Fusion des Turnvereins- und des Sportvereins unter dem Namen „Turn- und Sportverein 95/15 Lay (TSV)“ statt.

Ein provisorisches Spielfeld „In der Bley“ schuf sich der Verein 1963. Das Provisorium baute die Stadt Koblenz nach der Eingemeindung zu einem schönen Sportplatz aus. Der Verein errichtete in den Jahren 1986/87 in Eigenarbeit mit finanzieller Hilfe der Stadt und des Landes sein Vereinshaus am Sportplatz.

Durch die stetig wachsende Mitgliederzahl und das immer breitere Angebot von Hallensportarten wurde die Forderung nach einer Sporthalle immer stärker.

Am 17. September 2006 wurde dem Verein eine funktionsgerechte Sporthalle, die „Legiahalle“, zur Verfügung gestellt, so dass eine optimale Sportausübung für Jung und Alt möglich ist. Dadurch konnte das Sportangebot um die Abteilungen Badminton, Basketball und Karate erweitert werden. Dir Abteilung Turnen konnte nun mit geeigneten Trainingsmöglichkeiten das Gerätturnen erheblich intensivieren. Neue Übungsgruppen wurden gegründet, ab nun war ein altersgerechtes Training möglich. Die Sportangebote der Turnabteilung erweiterten sich enorm: Pilates, Zumba, Muskeltraining, Seniorengruppe uvm. führten zu einem rasanten Mitgliederanstieg. Heute bietet der TSV rund 1000 Mitgliedern eine sportliche Bleibe

Im Jahr 2007 gründet der TSV den Förderverein Kunstrasenplatz e.V.. Zu dieser Zeit erkannte der damals neu gewählte Vorstand es TSV Lay, dass nur eine neue Sportstätte langfristig den Fußball im Ort und im Verein sicherstellen kann.

Am 28. Juli 2014 begann die Umbaumaßnahme des vorhandene Tennenplatzes in einen Hybridrasenplatz. Die Einweihung erfolgte am 20.07. 2015 unter großer Teilnahme der Bevölkerung. Seit dieser Zeit tragen die Layer Fußballer ihren Lieblingssport auf dem grünen Rasen aus.

Im Herbst 2016 nimmt der TSV am Moselufer das neu geschaffenen Boule Feld in Betrieb

Seit Januar 2017 bietet der TSV die Sportart Freizeittanzen an. In 14-tägigen Rhythmus gehen die Freizeittänzer in den Übungsräumen im Sportlerheim am Sportplatz ihrem Hobby nach.

 

TSV Lay Video



Get the Flash Player to see this player.

time2online Joomla Extensions: Simple Video Flash Player Module