Karate

Wado-Ryu-Karate

Im TSV Lay wird das Wado-Ryu-Karate (wörtlich: Weg des Friedens-Schule), eine der vier großen Stilrichtungen des Karate in Europa, unterrichtet. Dieser Karatestil zeichnet sich durch sparsame, effektive Bewegungsabläufe sowie durch fließende Ausweich- und Abwehrbewegungen aus. Durch die Einflüsse des Shindo Yoshin Ryu sind die Bewegungen kleiner, die Stellungen kürzer und im Kumite (Übungen mit einem Partner) werden vor allem Ausweichbewegungen geübt, direkte Konter, aber auch Hebel und Würfe angewandt. Wado-Ryu-Katas (Formübungen) haben ein leichtes, weniger kraftvolles Erscheinungsbild, sind ökonomisch in der Bewegung, verlieren dadurch jedoch nicht die Wirksamkeit der Technik. Diesem Prinzip entsprechend liegt im Wado-Ryu der Hauptakzent auf der Bewegung des Körpers (Tai Sabaki). Tai Sabaki ist eine minimale Ausweichbewegung, deren Ziel es lediglich ist, aus der zentralen Angriffslinie herauszukommen.

Die Trainingseinheiten der Kinder und Erwachsenengruppe beginnen traditionell mit einer Begrüßung im Sitzen (Zarei). Nach dem Angrüßen folgt eine leichte Gymnastik, bevor mit dem Training einzelner Karatetechniken begonnen wird. Daran schließt sich Renzoku Waza, die Kombination verschiedener Techniken und das Kumite- oder Kata-Training an. Das Training endet, wie es angefangen hat, mit dem gemeinschaftlichen Abgrüßen im Sitzen.

 

Der TSV Lay ist Mitglied im Deutschen Karateverband e. V.